Summerfeeling: Picnic im Park ☼

Als ich heute Morgen (Samstag) um 10 Uhr aufwachte, war es bereits hell, sonnig und ziemlich warm.

Nach einer schnellen Dusche zog ich mir meine kurze (!) Hose und eine sommerliche Bluse an und setzte mich mit Frühstück und Laptop nach draußen in den Garten um mit Mehdilein zu skypen.

Es war echt unglaublich, am 1.Oktober war es so warm wie es normalerweise am 1. Juli sein sollte!

 

Kurz vor 12 kam der Briefträger und er brachte mir ein Päckchen von Mama und Papa - abgeschickt in Liverpool!

Da Papa gerade mit seiner Englisch-Gruppe von der Firma in Liverpool war, hatte er das Päckchen von dort aus geschickt. Endlich hatte ich meine "Die ???"-CDs und ein paar Süßigkeiten und Kaugummi bei mir :)

 

Wenig später kamen Madeleine und Anna um mich abzuholen. und gemeinsam wanderten wir zum Park, wo wir uns mit den anderen Leuten zum Picnic verabredet hatten.

Vorher allerdings wurde bei Tesco ordentlich eingekauft, unser "Buffet" war wirklich prachtvoll!

Zusammen aßen, faulenzten und sonnten wir uns. Nach vier Stunden hatten wir dann genug gebrutzelt und entspannt und so machten wir uns auf den Weg nach Hause.

 

Abends musste ich Babysitten und Ella und Georgie machten es mir nicht gerade leicht. Ich muss wirklich noch an meiner Taktik feilen, wie ich die beiden ohne großes Wenn und Aber und vor allem ohne Geschrei und ständige Widersprüche und Ausreden ins Bett bekam.

Endlich, um 10/halb 11 begann dann mein Abend. Allerdings war ich zu müde um ihn richtig genießen zu können und so ging ich bald ins Bett.

 

Am Sonntag hielt das super Sommerwetter noch immer an und als ich mich mit Maddy und Anna zum Lunch im ältesten Pub Großbritanniens, im "Ye Old Fighting Cocks", einfand, hielten wir vergeblich Ausschau nach einem Schattenplatz im Garten.

Sobald ein Pärchen einen der begehrten Plätze freigab, stürzten wir drei los :)

Um gleich mal unsere Kritik loszuwerden: Das Essen war nicht wirklich den Preisen entsprechend, dafür konnte man dort aber gut etwas trinken!

 

Nach dem Lunch beschlossen wir noch, die Kathedrale zu besichtigen. Sie ist echt wunderschön und riesig groß!

Während wir das Gotteshaus von innen betrachteten und bestaunten, probte gerade ein Chor und zusammen mit deren Gesang und diesem atemberaubenden Anblick, bekamen wir alle eine Gänsehaut!

Wir machten alle fleißig Fotos und labten uns an der Magie des Moments.

 

Abends aß Anna mit mir und meiner Family zu Abend und übernachtete bei mir. Claire hatte diesen Vorschlag gemacht, damit Madeleine und ihre Hostfamily so ungefähr mal einen Tag für sich hatten.

Wir beide hatten also einen schönen Tagesabschluss!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0